Finanzstütze

Klinik legt Förderprogramm für Medizinstudenten auf

Veröffentlicht: 07.09.2016, 16:02 Uhr

HEIDE. Die Westküstenklinik (WKK) Heide und Brunsbüttel will Medizinstudierende zum beginnenden Wintersemester finanziell fördern und an das Haus binden. Studienstarter können sich dafür beim WKK bewerben. Fünf von ihnen werden ausgewählt, für die Dauer ihres Studiums mit 300 Euro im Monat unterstützt und durch einen klinikinternen Mentor betreut. Als Gegenleistung müssen die geförderten angehenden Ärzte später ihre Facharztausbildung am WKK absolvieren. Das Arbeitsverhältnis besteht nach dem Studium für drei Jahre. Die Geförderten müssen das verzinste Darlehen zurückzahlen, wenn sie das Angebot zur Facharztausbildung nicht annehmen, ihr Studium abbrechen oder ihr Examen nicht bestehen. (di)

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Ärzte arbeiten in den einzelnen Fachgruppen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden