Evangelische Hochschule Berlin

Lehrgang für Hebammen aus Nicht-EU-Staaten

Veröffentlicht: 18.12.2019, 15:07 Uhr

Berlin. An der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) ist der nach eigenen Angaben erste hochschulische Anpassungslehrgang für Hebammen aus Nicht-EU-Ländern in die Praxisphase gestartet. Zugewanderte Hebammen aus Nicht-EU-Ländern sollen in dem einjährigen Lehrgang für eine sichere und eigenständige Berufsausübung im stationären und ambulanten Versorgungsbereich in Deutschland qualifiziert werden.

Dabei kooperiert die EHB mit den Berliner Hebammenschulen, Geburtskliniken, Geburtshäusern und freiberuflichen Hebammen. Die 19 Kursteilnehmerinnen verbringen die erste Praxisphase des Lehrgangs laut EHB in insgesamt 16 Berliner und Brandenburger Geburtskliniken. (maw)

Mehr zum Thema

Hilfsmittel-Richtlinie

Sicherheitsbestecke jetzt verordnungsfähig

Einwanderung

Britische Kliniken bangen um Pflegekräfte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

Impfstoff-suche

EU-Kommission stockt Coronavirus-Hilfspaket auf

PKV-Patienten haben schlechtere Karten

Wirtschaftliche Aufklärung

PKV-Patienten haben schlechtere Karten

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Ganzheitliche Versorgung

Krebs im Alter: Nicht nur aufs Tumorstadium schauen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden