Klinik-Management

Leipziger Klinik kooperiert mit lokalem TV-Sender

Veröffentlicht:

LEIPZIG (maw). Am 1. März geht im Park-Krankenhaus Leipzig ein klinikeigener Fernsehkanal mit Lokalkolorit an den Start. Nach Angaben der Klinik strahlt der neue Sender "Park-Krankenhaus TV" vorerst in einer täglichen Schleife von rund 30 Minuten rund um die Uhr eine Sendung aus. Empfangbar ist der Sender in allen Patientenzimmern und Wartebereichen der Somatischen Kliniken auf dem ersten Programmplatz.

Basis des neuen Klinik-TV-Konzepts ist die Kooperation mit dem Lokalsender info tv leipzig. Der neue Sender setze auf einen Mix aus tagesaktuellen Informationen aus Leipzig und nützlichen Informationen aus dem Krankenhaus-Alltag. Darunter subsummieren die beiden Partner lokale Nachrichten und Hintergrundberichte, Sport-News und den aktuellen Wetterbericht ebenso wie Beiträge zum medizinischen Leistungsspektrum des zur Rhön Klinikum AG gehörenden Park-Krankenhauses, zu klinikeigenen Kultur-Veranstaltungen und zu konkreten Service-Angeboten für Patienten.

Auch ausgewählte Vorträge der in der Klinik traditionellen Sonntagsvorlesungen sowie Präventions- und Gesundheitstipps für zu Hause würden im Park-Krankenhaus TV zu sehen sein.

Mehr zum Thema

Reformpläne

Koalition sortiert die niedersächsischen Krankenhäuser neu

Ärzte warnen

Omikron-Welle in NRW: „Es wird Einschränkungen geben“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
DAK-Chef Andreas Storm

© Porträt: DAK-Gesundheit | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

DAK-Chef: „Das Prinzip Brechstange hat bei der Digitalisierung nicht funktioniert“

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod