Geld und Vermögen

Leitlinien für die Beratung von Anlegern

NEU-ISENBURG (eb). Für die Anlageberatung privater Kunden hat der Bundesverband deutscher Banken Leitlinien erstellt. Die sind für die Mitgliedsbanken nicht verbindlich. Der Verband hofft aber, dass diese die Leitlinien zum Anlass nehmen, "die eigenen internen Prozesse zu überprüfen und wenn nötig anzupassen".

Veröffentlicht:
Beim Thema Geldanlage haben Banken in letzter Zeit viel Vertrauen der Kunden eingebüßt.

Beim Thema Geldanlage haben Banken in letzter Zeit viel Vertrauen der Kunden eingebüßt.

© Foto: Daniel Fuhrwww.fotolia.de

Ziel ist es, einen für alle privaten Banken geltenden einheitlichen Qualitätsstandard zu etablieren. Der Kunde und seine Bedürfnisse sollten klar im Mittelpunkt stehen. Der Bundesverband will damit verloren gegangenes Vertrauen der Anleger in das Bankensystem zurückgewinnen. Es gelte, "Fehler zu korrigieren".

Bei der Anlageberatung sieht die Leitlinie vor, dass die Banken die "Anlageziele des Kunden, seine Risikobereitschaft, seine Kenntnisse und Erfahrungen sowie finanziellen Verhältnisse" erfragen. Anhand eines Anlegerprofils solle die Bank dann prüfen, welches Produkt für den Kunden geeignet sei.

Bei der Mitarbeitervergütung solle darauf geachtet werden, dass die kundenorientierte Beratung nicht beeinträchtigt werde. Deshalb schlägt der Verband vor, die flexiblen Gehaltsbestandteile nicht nur leistungsorientiert zu bemessen. Auch "Nachhaltigkeit und Qualität der Mitarbeiterleistungen" seien zu berücksichtigen. Ein Kriterium dafür könnte zum Beispiel die Kundenzufriedenheit sein.

Mehr zum Thema

Geldanlage

Indexfonds: Immer günstig, aber nicht immer gut

Platow-Empfehlung

Gea landet Coup in den USA

Konjunkturprognose

Große Erholung kommt erst nächstes Jahr

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit