Klinik-Management

Marburger Bund fordert mehr Klinikpersonal

KÖLN/MAINZ (eb). Der Marburger Bund fordert zum besseren Gesundheitsschutz für Ärzte schnellstmöglich eine Verbesserung der Personalausstattung in Kliniken.

Veröffentlicht:

Eine entsprechende Resolution fasste die Hauptversammlung der Ärztegewerkschaft des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen/Rheinland-Pfalz. In den rund 500 Kliniken der beiden Länder seien allein 1500 Arztstellen unbesetzt.

Die zunehmende Arbeitsverdichtung berge ein hohes Risiko für Arbeitsüberlastung und Burnout. Eine zentrale Rolle komme dem betriebsärztlichen Dienst zu. Der Beitrag der Betriebsärzte werde aber unterschätzt.

Mehr zum Thema

Schwarz-grüne Koalition

Laumann bleibt Gesundheitsminister in NRW

Senatsentscheidung

Acht Millionen Euro für Hamburgs Kliniken

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG