Personalie

Marc Schreiner als Geschäftsführer der Berliner Krankenhausgesellschaft bestätigt

Veröffentlicht:
Marc Schreiner als Geschäftsführer der Berliner Krankenhausgesellschaft bestätigt

Marc Schreiner als Geschäftsführer der Berliner Krankenhausgesellschaft bestätigt

© dirk hasskarl / fotografie

Berlin. Für weitere fünf Jahre wurde der aktuelle Geschäftsführer der Berliner Krankenhausgesellschaft (BKG) in seinem Amt bestätigt. Dies hat der Vorstand der BKG einstimmig beschlossen. „Wir sind davon überzeugt mit Marc Schreiner einen sehr erfolgreichen Vertreter unserer Interessen auf Landes- und Bundesebene sowie einen hochkompetenten Geschäftsführer für unseren Verein an unserer Seite zu haben“, begründet die Vorstandsvorsitzender der BKG, Brit Ismer, die Entscheidung.

Bereits ein halbes Jahr vor dem Ablauf seiner ersten Amtsperiode als Geschäftsführer, im Mai 2023, wird sein neuer Vertrag verlängert. Die Berliner Krankenhausgesellschaft setzt sich für die 60 Krankenhäuser sowie 46 stationäre Pflegeeinrichtungen der Hauptstadt ein. In den Kliniken werden jährlich rund 900.000 Patienten stationär und mehr als eine Million Patienten ambulant versorgt. (mas)

Mehr zum Thema

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau

Personalie

DigitalRadar Krankenhaus unter neuem Vorsitzenden

Erhebung für Großbritannien

BBC: 10.000 Krankenwagen warten eine Stunde vor Notaufnahme

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Situation spitzt sich zu

Heftige Infektionswelle bei Kindern: Pädiater arbeiten am Limit

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau