Diagnostika-Hersteller

Matthias Borst bleibt Chef des VDGH

Veröffentlicht: 23.05.2017, 15:00 Uhr

BERLIN. Matthias Borst (Becton Dickinson) führt den Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) für weitere zwei Jahre als Vorstandsvorsitzender. Ebenfalls bei den Vorstandswahlen in Berlin im Amt bestätigt wurde Ulrich Schmid (Menarini Diagnostics Deutschland) als stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Sascha Przybilla (bioMérieux Deutschland) folgt als Schatzmeister auf Dr. Karl-Heinz Büscher (Siemens). Die weiteren Vorstände sind Dr. Martin Bäßler (Siemens Healthcare Diagnostics), Stefan Boll (Abbott), Stefanie Giesener (DiaSys Diagnostic Systems), Dr. Thorsten Hilbich (DiaSorin Deutschland), Dr. Peter Quick (Promega) und Dr. Nicole Stumpp (medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate). (maw)

Mehr zum Thema

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden