Unternehmen

Merck Darmstadt sponsert Installation

DARMSTADT (maw). Der Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA sponsert nach eigenen Angaben eine Installation im Rahmen des Darmstädter Architektursommers.

Veröffentlicht: 20.06.2011, 12:41 Uhr

Die beiden österreichischen Architektinnen Sandra Janser und Elisabeth Koller sowie ihr argentinischer Kollege Santiago Castorina lassen in dem Naturbadesee Großer Woog 220 überdimensionale, orangefarbene Schwimmreifen im Abstand von 30 Metern über die Wasserfläche gleiten.

Die Reifen kommunizieren laut Merck scheinbar miteinander. Sie würden mit Seilen und Steinen im See verankert. Die Installation trägt den Titel "Ahoi".

Mehr zum Thema

EU-Kommission

Europäer bekommen auch Corona-Impfstoff von Moderna

Bettenbelegung

Corona-Stufenplan für Berliner Kliniken

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gleich bis 4. März kommenden Jahres ist dieses Hotel geschlossen. So weit reichen die jetzt geplanten Maßnahmen zur Verlängerung des Lockdowns im Moment allerdings noch nicht.

Lockdown – Weihnachten – Lockdown

Bund und Länder planen Corona-Verbote bis 2021

Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz