Schweiz

Neue Stiftungsprofessur für Telenotfallmedizin

Veröffentlicht:

BERN. Die Universität Bern hat eine Assistenzprofessur für Telenotfallmedizin errichtet. Diese befasst sich mit eHealth auf dem Gebiet der Notfallmedizin. Die vom Touring Club Schweiz gestiftete Assistenzprofessur wird am Universitären Notfallzentrum angesiedelt. Sie ist nach Angaben der Universität auf vier Jahre angelegt und wird jährlich mit 115.000 Franken unterstützt. In ihrer akademischen Ausrichtung sei sie im deutschsprachigen Europa einzigartig.

Die Stiftungsprofessur für Telenotfallmedizin solle unter anderem die zukünftigen Arzt-Generationen auf diesem Gebiet aus- und weiterbilden, heißt es, sowie ihnen modernste technologische Hilfsmittel zur Seite stellen. (eb)

Mehr zum Thema

Digitale CME-Schulung

So kühlen Ärzte und MFA Impfstoffe richtig

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Annalena Baerbock wurde im Rahmen des Parteitages von Bündnis 90/Die Grünen mit großer Mehrheit als Kanzlerkandidatin bestätigt.

Bundestagswahl 2021

So sehen die Grünen die Gesundheitsversorgung der Zukunft