Klinik-Management

Neues Forschungszentrum für regenerative Therapien

DRESDEN (eb). Der Neubau für das DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien - Exzellenzcluster (CRTD) der Technischen Universität (TU) Dresden ist nach dreijähriger Bauzeit nun fertig.

Veröffentlicht: 27.10.2011, 14:06 Uhr

48,6 Milliarden Euro habe der Neubau gekostet, heißt es in einer Mitteilung der TU Dresden. Davon hätten der Freistaat Sachsen inklusive TU Dresden rund 26 Milliarden und der Bund 15 Milliarden Euro getragen.

Ziel des CRTD sei es, das Selbstheilungspotential des Körpers zu erforschen und völlig neuartige, regenerative Therapien zu entwickeln

 Die Forschungsschwerpunkte des Zentrums konzentrieren sich laut der TU Dresden auf die Hämatologie und Immunologie, Diabetes, neurodegenerative Erkrankungen sowie Knochen- und Knorpelersatz.

Mehr zum Thema

Überlastete Kliniken

Wie gelingt Delegation im Krisenfall?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden