Klinik-Management

Niederländer zeichnen deutsche Klinik aus

KÖLN (iss). Die Augenklinik Ahaus freut sich über eine besondere Auszeichnung. Sie hat nach eigenen Angaben als erstes deutsches Krankenhaus das Prädikat "TopZorg" der niederländischen Krankenkasse Menzis erhalten.

Veröffentlicht:

Damit werden neben der Qualität der medizinischen Versorgung organisatorische Maßnahmen und Serviceleistungen ausgezeichnet. Die Augenklinik Ahaus hat fünf Klinik- und Praxisstandorte.

In ihnen wurden in den vergangenen vier Jahren rund 2000 niederländische Patienten zumeist operativ versorgt. 60 bis 70 Prozent waren bei Menzis versichert.

Das Krankenhaus beschäftigt für die Behandlung der Gäste aus dem Nachbarland speziell ausgebildete niederländische und Niederländisch sprechende Mitarbeiter.

Mehr zum Thema

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© John Macdougall / AFP Pool / picture alliance

Vor Bund-Länder-Gesprächen

Scholz schließt rasche Lockerungen wegen Omikron-Welle aus

Blutkulturen sollten bei jedem Sepsis-Patienten angelegt werden – bei jedem Fünften in Deutschland ist das nicht der Fall.

© Patchara / stock.adobe.com

Quick SOFA und Blutkulturen

Bei Sepsis tickt die Uhr – wie Ärzte handeln sollten