Lucentis

Noch keine Entscheidung

Veröffentlicht:

HAMBURG. Anders als erwartet hat das Landgericht Hamburg am Dienstag keine Entscheidung darüber getroffen, ob die Auseinzelung des AMD-Präparats Lucentis durch das Unternehmen Apozyt unzulässig ist.

Einen entsprechenden Verbotsantrag hatte Novartis gestellt. Dem Unternehmen wurde aufgegeben, bis Ende September eingehender darzulegen, inwieweit durch die Auseinzelung die Eigenschaften von Lucentis verändert werden.

Labor-Tests zeigen, dass die Wirksamkeit bei Auseinzelung sinkt. (HL)

Mehr zum Thema

Kritik an „Suizidtourismus“ in den USA

Mehrere US-Bundesstaaten wollen Beihilfe zum Suizid erlauben

Glosse

Die Duftmarke: Frühlingserwachen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“