Arzneimittelentwicklung

Novo Nordisk erwirbt Entwickler oraler Formen

Veröffentlicht: 09.11.2020, 18:02 Uhr

Kopenhagen. Der dänische Insulinmarktführer Novo Nordisk erwirbt für insgesamt 1,8 Milliarden Dollar das in Roseland nördlich New Yorks ansässige Unternehmen Emisphere Technologies. Deren Geschäftsmodell ist die Umformulierung injektabiler Arzneimittel in orale Darreichungen. Unter anderem hat Emisphere die Tablettenform des GLP1-Analogons Semaglutid von Novo Nordisk entwickelt. Durch die Übernahme entfallen deshalb für Novo Nordisk auch künftige Lizenzzahlungen.

Die Akquisition werde über Schulden finanziert und beeinträchtige weder die operativen Gewinnaussichten dieses Jahres noch das laufende Aktienrückkaufprogramm, heißt es. Erst und ausschließlich 2021 werde das Betriebsergebnis mit weniger als einem Prozent belastet. (cw)

Mehr zum Thema

Überblick

Das ist der Stand bei den entwickelten Corona-Impfstoffen

Börse

Erste Impfstoff-Erfolge befügeln Corona-Verlierer

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Neuer G-BA-Beschluss

Typ-2-Diabetes: neue G-BA-Nutzenbewertung für GLP-1-RA

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Keine Lust aufs Essen? Übelkeit und Geschmacksverlust deuten bei Kindern eher auf COVID-19 als Atemwegssymptome.

Corona-Splitter

Die COVID-19-Symptome bei Kindern

Die Apothekenreform ist in trockenen Tüchern, die ABDA lobt sie als Beitrag zu einer „zukunftsfähigen Arzneimittelversorgung“.

Gesetzgebung

Bundesrat winkt Apothekenreform durch

Gesundheitsminister Spahn während der Debatte zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege im Bundestag. Die Reaktionen sind zwiespältig.

„Beitragstöpfe geplündert“

Kritik an Spahns Versorgungsgesetz hält an