Digitalisierung und IT

Ost-Stadtchefs fordern mehr Geld für Sanierung

SUHL (dpa). Die Oberbürgermeister der ostdeutschen Städte haben vom Bund erheblich mehr Geld für die Gebäudesanierung gefordert.

Veröffentlicht: 25.11.2011, 17:36 Uhr

Andernfalls seien die Klimaschutzziele der Bundesregierung nicht zu erreichen, erklärte Suhls parteiloser Stadtchef Jens Triebel am Freitag nach der Herbstkonferenz seiner Amtskollegen.

So müssten die Fördermittel der staatlichen Förderbank KfW für die energetische Sanierung von den aktuell vorgesehenen 1,5 Milliarden Euro bundesweit auf mindestens 5 Milliarden Euro erhöht werden.

Zudem monierten die Ost-Oberbürgermeister, dass die Länder unter dem Druck zum Schuldenabbau zu stark bei den Kommunen sparten.

Mehr zum Thema

SARS-CoV-2-Diagnostik

Erster PKV-Anbieter setzt auf Corona-Bot

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden