Versicherungsstudie

PKV-Kunden erwarten mehr Service

Zusätzliche Leistungen würden PKV-Kunden zum Wechsel bewegen. Knackpunkt sind Kosten.

Veröffentlicht:

BERLIN. Verbraucher wünschen sich zusätzliche Services von ihrem Versicherer – auch in der Krankenversicherung. Das zeigt eine Befragung von Kunden weltweit durch das Beratungsunternehmen Bain & Company. "Das Gros der Kunden ist an Servicenetzwerken – auch Ökosystemen genannt – rund um Pkw, Eigenheim, Altersvorsorge und Gesundheit interessiert", heißt es in dem Bericht.

Das können Rabatte für umsichtiges Fahren in der Autoversicherung sein oder die Vermittlung von Handwerkern durch den Gebäudeversicherer, wenn es einen Schaden am Haus gab.

Für die Studie "Versicherer der nächsten Generation: Die Servicerevolution" hat Bain & Company 172.000 Versicherungskunden weltweit befragt, 15.000 von ihnen in Deutschland. Das Ergebnis: Zusätzliche Services sind gewünscht und erhöhen die Kundenbindung.

Mehr Geld für mehr Service?

Demnach haben mehr als 50 Prozent der deutschen Teilnehmer ein entsprechendes Interesse angemeldet. 30 bis 40 Prozent der deutschen Versicherungskunden wären bei einem überzeugenden Angebot außerdem zum Wechsel des Versicherers bereit.

In der Krankenversicherung ist die entsprechende Nachfrage besonders hoch. 62 Prozent der Befragten wünschen sich hier Dienstleistungen, die über die reine Versicherung hinausgehen. In der Lebensversicherung sind es 58 Prozent, in der Autoversicherung 53 Prozent und in der Gebäudeversicherung 52 Prozent.

Allerdings ist die Bereitschaft, dafür auch mehr Geld zu bezahlen, in der Krankenversicherung mit 25 Prozent deutlich niedriger als in den anderen Sparten. Entscheidende Themen bei den nachgefragten Services sind Sicherheit, Prävention, Vereinfachung des Alltags sowie Prämien für kooperatives Verhalten.

"Bei den Krankenversicherern liegt der Fokus auf der Unterstützung bei Behandlungen und Reha-Maßnahmen sowie auf Gesundheits-Check-ups, Vorsorgeuntersuchungen und Onlinediagnosen", heißt es im Bericht. (tau)

Mehr zum Thema

Point-of-Care-Diagnostik

PKV bringt schnelle PoC-Coronadiagnostik in die Arztpraxen

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

„ÄrzteTag“-Podcast

Was steckt hinter dem Alice-im-Wunderland-Syndrom, Dr. Jürgens?

Stabile Erkrankung über sechs Monate

Erste Erfolge mit CAR-T-Zelltherapien gegen Glioblastom

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert

Gefangen in der Gedankenspirale: Personen mit Depressionen und übertriebenen Ängsten profitieren von Entropie-steigernden Wirkstoffen wie Psychedelika.

© Jacqueline Weber / stock.adobe.com

Jahrestagung Amerikanische Neurologen

Eine Frage der Entropie: Wie Psychedelika bei Depressionen wirken