Netzkonferenz

PKV steht noch auf der Agenda der Koalition

Veröffentlicht: 04.02.2014, 17:28 Uhr

BERLIN. Die Große Koalition wird sich in dieser Legislaturperiode auch mit dem Verhältnis zwischen GKV und PKV beschäftigen.

Das hat Michael Hennrich (CDU), Mitglied des Gesundheitsausschusses im Bundestag, bei der 20. Netzkonferenz in Berlin bestätigt. Die Konferenz wurde vom Biopharmaunternehmen UCB ausgerichtet.

Die Meinungen von CDU/CSU und SPD zu diesem Thema hätten bei den Koalitionsverhandlungen zunächst weit auseinander gelegen. Dann sei der Komplex spät aufgerufen worden.

Als dann ein sehr interessanter Kompromissvorschlag der SPD auf den Tisch kam, sei es laut Hennrich zu spät für den Vertrag gewesen.

"Ich bin sicher, dass wir das eine oder andere hier noch auf den Weg bringen werden", sagte der CDU-Gesundheitsexperte. Auch die ärztliche Honorierung werde sicher noch aufgerufen. (ger)

Mehr zum Thema

Während Corona-Pandemie

Heilmitteltherapie per Videoleitung möglich

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Thorax-CT versus POCUS

Einfache COVID-19-Diagnostik mit Lungenultraschall

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Praxisumbau wegen COVID-19

Wer braucht schon Masken im Kampf gegen Corona?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden