Merck

Partner für Antikörper-Wirkstoff-Kombi gewonnen

Veröffentlicht: 01.07.2014, 15:22 Uhr

DARMSTADT. Die Kombination eines Antikörpers mit einem Chemotherapeutikum, sogenannte Antikörper-Wirkstoff-Konjugate, gehören derzeit zu den vielversprechendsten neuen Ansätzen in der Krebstherapie. Darauf setzt auch Merck Serono und hat mit dem US-Unternehmen Mersana Therapeutics eine Kooperationsvereinbarung geschlossen.

Demnach sollen auf Basis der Felximer®-Technologie von Mersana Immunkonjugate für verschiedene Zielmoleküle entwickelt werden. Merck Serono werde die Antikörper bereitstellen und für die gesamte klinische Entwicklung sowie die Produktvermarktung zuständig sein.

Mersana erhält eine Vorauszahlung in ungenannter Höhe sowie erfolgsabhängig Meilenstein- und Lizenzzahlungen. (cw)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden