USA

Pfizer gibt Infusionstechnik an ICU Medical ab

Veröffentlicht:

NEW YORK/SAN CLEMENTE, CA. Pfizer veräußert das Geschäft seiner Tochter Hospira mit Infusionstechnik an ICU Medical. Der kalifornische Medizintechnikhersteller zahlt rund eine Milliarde Dollar und erhält dafür einen Jahresumsatz von zuletzt rund 1,2 Milliarden Dollar.

600 Millionen Dollar sollen in bar fließen, 400 Millionen Dollar erhält Pfizer in Form neu ausgegebener 3,2 Millionen ICU-Aktien.

Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen sein. Pfizer werde nach dem Deal rund 16,6 Prozent der ICU-Aktien halten. Solange Pfizer nicht weniger als zehn Prozent an ICU halte, habe der New Yorker Pharmariese das Recht, ein Mitglied des ICU-Aufsichtsrats zu benennen, heißt es. (cw)

Mehr zum Thema

COVID-19-Vakzine

Indien verschickt Millionen Impfdosen ins Ausland

Lipidsenker

Alirocumab zurück im deutschen Markt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das DRK wird 100 Jahre alt: Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes formen am 13.01.2013 auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Kreuz.

Hilfsorganisation

Das Deutsche Rote Kreuz wird 100 Jahre alt