Arbeiten 4.0

Prävention vor neuen Herausforderungen

Veröffentlicht: 29.04.2016, 15:29 Uhr

BERLIN. Egal, ob Industrie 4.0 oder Medizin 4.0, das vernetzte Arbeiten verlangt neue Antworten für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung.

Darauf wiesen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen anlässlich des Welttages für Arbeitsschutz und Gesundheit am Donnerstag in Berlin hin.

In ihrer kostenlosen Publikation "Neue Formen der Arbeit. Neue Formen der Prävention" beschreiben Präventionsexperten Chancen und Risiken, die die neue Art der Arbeit für den Arbeitsschutz mit sich bringen. Die Prävention fordere eine Firmenkultur, die Sicherheit und Gesundheit einen hohen Stellenwert einräumt. (maw)

Mehr zum Thema

Prävention

Schub fürs Impfen an Werkbank und Schreibtisch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden