Health-IT-Fachmesse

Premiere für conhIT-Nachfolgerin DMEA

Veröffentlicht:

BERLIN. Der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) hat die conhIT zu Grabe getragen. Aber nur als Namen, denn unter dem Kürzel DMEA (Digital Medical Expertise & Applications) soll die Health-IT-Fachmesse vom 9. bis zum 11. April 2019 in Berlin als europäische Plattform für den Austausch von Gesundheits-IT-Experten weiterleben. Die neu benamte Fachmesse richtet sich ausdrücklich nicht nur an IT-Experten sondern auch an niedergelassene Ärzte.

Als integrierte Gesamtveranstaltung mit Messe, Kongress, Akademie und Networking soll die DMEA den Teilnehmern laut bvitg die Möglichkeit bieten, sich über aktuelle Entwicklungen und Produkte der digitalen Gesundheitsversorgung zu informieren, Kontakte in der Branche zu knüpfen und sich auf hohem Niveau fortzubilden.

Das Themenspektrum reicht vom Nutzen elektronischer Patientenakten für Ärzte und Patienten über das Thema „Pflege“ im intersektoralen und interprofessionellen Versorgungsprozess bis hin zur Künstlichen Intelligenz und IT-Sicherheit in der Gesundheitswirtschaft. Die DMEA setze dabei auf praxisnahe interaktive Formate. (maw)

Informationen zur Veranstaltung im Web: https://www.dmea.de/

Mehr zum Thema

Apps auf Rezept

Psychotherapeuten schießen gegen DiGA quer

Kapitalanlage

Digitale Sprechstunden als Renditebringer

SpiFa-Fachärztetag – Webtalk Junge Ärzte

In kleinen Schritten zur E-Akte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Barometer steht auf Schlechtwetter: Wechselhaft bis regnerisch – auch Ärzte blicken in der aktuellen Phase der Pandemie nicht mehr so optimistisch in die Zukunft wie noch im Herbst 2020.

Medizinklimaindex

Stimmung bei Hausärzten beginnt zu kippen