Healthcare in Russland

Private Anbieter ziehen Zügel an

Veröffentlicht: 26.08.2016, 17:02 Uhr

MOSKAU. Im russischen Gesundheitswesen häufen sich nach Beobachtung der deutschen Außenhandelsagentur Germany Trade & Invest (gtai) allmählich privat finanzierte und betriebene medizinische Einrichtungen. Für deutsche Hersteller von Medizintechnik und Pharmazeutika sei das ein gutes Zeichen. Denn zum einen steige die Nachfrage nach modernen Erzeugnissen in diesem Bereich. Zum anderen gälten für private Abnehmer keine Bestimmungen zur Importsubstitution.

Zu den aktivsten Treibern auf dem Gesundheitsmarkt gehöre die MD Medical Group, die über große Erfahrungen beim Bau und Betrieb von Gesundheitseinrichtungen innerhalb der Russischen Föderation verfüge. Sie betreibt laut gtai 30 Krankenhäuser in Moskau, Sankt Petersburg, Ufa, Perm, Samara und Umland, Irkutsk, Jaroslawl, Rjasan, Kostroma, Nowokuznetsk, Krasnojarsk, Omsk und Barnaul. Zu den jüngsten Projekten der Gruppe zähle ein Klinikbau im sibirischen Tjumen für Frauen- und Kinderheilkunde. (maw)

Mehr zum Thema

Kinder- und Jugendmediziner starten Petition

Kinder im System nicht vernachlässigen!

Krankenhaus-Prognose

Corona-Krise als „Mutter aller Reformen“?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden