Klinik-Management

SPD-Mitglieder machen mobil gegen HSK-Verkauf

WIESBADEN (ine). "Gegen den Ausverkauf" der Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden machen SPD-Mitglieder mobil.

Veröffentlicht:

Sie sammeln für das Bürgerbegehren, das bis zum 5. April läuft, Unterschriften. Die geplante Übernahme der HSK durch die Rhön Klinikum AG sei ein Wortbruch der SPD-Spitze ohne den Segen der Basis, heißt es in einem Schreiben.

Die Mitglieder der Stadtverordnetenfraktion hätten den Verkauf abgesegnet, ohne die Inhalte zu kennen. Die HSK sollen nach Ansicht der SPD-Mitglieder ein kommunales Krankenhaus bleiben.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor