Innovationen

Saarland setzt auf Labortechnologie

Das Saarland setzt auf die Weiterentwicklung neuartiger Labortechniken und die damit verbundenen Perspektiven für den heimischen Technologie- und Innovationsstandort. Dafür ist die Initiative "Labor der Zukunft" ins Leben gerufen worden. Mit im Boot ist unter anderem ein MVZ.

Veröffentlicht:

SAARBRÜCKEN. Auf Initiative des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik (IBMT) in St. Ingbert ist im Saarland das Labor der Zukunft e.V. gegründet worden.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bezeichnete das nach Ministeriumsangaben mit 6,5 Millionen Euro an Landesmitteln geförderte Projekt als Startschuss für eine nachhaltige und mit der Schaffung von Arbeitsplätzen verbundene Nutzung von innovativen Labortechnologien im Saarland.

"Durch die Ehrenmitgliedschaft des Saarlandes im Verein Labor der Zukunft e.V. dokumentiert die Landesregierung ihr nachhaltiges Interesse an der Weiterentwicklung völlig neuartiger Labortechniken und den damit verbundenen Perspektiven für den saarländischen Technologie- und Innovationsstandort."

Seit 2009 entwickle eine Technologieinitiative unter Führung des Fraunhofer IBMT im Saarland innovative Technologien für biologische, medizinisch-analytische, chemische und physikalische Labore.

Gemeinsam mit kleinen und mittelständischen Unternehmen stehe die Initiative "Labor der Zukunft" für Entwurf, Entwicklung und Förderung der zukünftigen Generation von innovativer Labortechnologie.

Laut Ministerium bilden die Handwerkskammer des Saarlandes, das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMa), das Fraunhofer IBMT und die saarländische Landesregierung gemeinsam mit den Firmen CETECOM ICT Services, Woll Maschinenbau, Biokryo und Medizinisches Versorgungszentrum Saar den lokalen Kern des Vereins, der seinen Sitz in Sulzbach hat. (maw)

Mehr zum Thema

Medizintechnik

Drägerwerk kämpft mit Umsatzrückgang

Kommentar zum Datenschutz

KI und Medizin: EU auf schmalem Grat

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Einwilligungserklärungen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 liegen auf einem Tisch

© Christian Charisius/dpa

Update

COVID-19-Pandemie

Lauterbach will schnelle Corona-Impfpflicht – Ärzte sind uneins

Wer soll die Kosten für die Digitalisierung der Arztpraxen tragen? DAK-Chef Storm sieht die Finanzierung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

© Thomas Weißenfels / stock.adobe.com

Digitalisierungsreport

DAK-Chef fordert Praxis-Digitalisierung auf Staatskosten