Sana Klinik Lübeck erhält drei neue Stationsbereiche

LÜBECK (di). Das Land Schleswig-Holstein und die Sana Kliniken investieren am Standort Lübeck 13,6 Millionen Euro in die Erweiterung und Sanierung. Das Haus wird neu gegliedert und erhält unter anderem drei zusätzliche Stationsbereiche.

Veröffentlicht:

Nach Fertigstellung einer onkologischen Tagesklinik im September folgen in einem zweiten Bauabschnitt strukturverbessernde Maßnahmen mit Schwerpunkten in der Intensivstation und der OP-Abteilung.

Die Sana  Kliniken Lübeck und Travemünde sind ein Schwerpunktkrankenhaus in Lübeck mit 410 vollstationären Planbetten im Verbund mit der Praxisklinik Travemünde.

Die Klinik verfügt über ein onkologisches Zentrum, einen diabetologischen Schwerpunkt, eine Kooperation mit einer nephrologischen Schwerpunktpraxis und in Kooperation mit dem UKSH Campus Lübeck über eine Palliativstation mit sechs Betten. 2010 wurden in der Klinik ein Darmzentrum und ein Adipositaszentrum eingerichtet.

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen