Geld und Vermögen

Schlichter soll bei hohen Bankgebühren vermitteln

Veröffentlicht: 22.03.2010, 13:13 Uhr

BERLIN (dpa). In der Diskussion über hohe Gebühren beim Abheben an Geldautomaten fremder Institute können sich die Sparkassen nach Medienberichten einen Schlichter vorstellen. Nach einer Untersuchung der Finanzberatung FMH von Ende Januar 2010 sind die Gebühren für Kunden an fremden Geldautomaten binnen eines halben Jahres um 13 Prozent auf durchschnittlich 5,64 Euro pro Auszahlung gestiegen. Einige Geldhäuser verlangen sogar zehn Euro pro Transaktion.

Mehr zum Thema

Anlage-Tipp

Nicht nur auf Hightech-Aktien setzen

Anlagenkolumne

COVID-19-Forschung – Längerer Atem gefragt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Kritik

Geplante Diabetes-Strategie fällt bei Ärzten durch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden