Anlage

Springer Nature geht an die Börse

Veröffentlicht:

BERLIN. Der Wissenschaftsverlag Springer Nature, zu dem auch die "Ärzte Zeitung" gehört, geht an die Börse. Die Zeichnungsfrist begann am 27. April und endet am 8. Mai. Die Preisspanne je Aktie beträgt 10,50 bis 14,50 Euro. Bei vollständiger Ausübung der Mehrzuteilungsoption kann der Emissionserlös bis zu 1,6 Milliarden Euro erreichen.

Erster Handelstag der Aktie ist voraussichtlich der 9. Mai. Der Streubesitz werde zwischen 27,6 und 44,8 Prozent betragen, heißt es. 1,2 Milliarden Euro sollen dem Unternehmen durch die Ausgabe neuer Aktien zufließen, den Rest platziert die Fondsgesellschaft BC Partners. Großaktionär Holtzbrinck werde im Zuge des Börsengangs für 100 Millionen Euro weitere Anteile erwerben. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor