Unternehmen

Takeda mit mehr Umsatz, aber weniger Gewinn

Veröffentlicht: 20.05.2009, 05:00 Uhr

OSAKA (maw). Takeda, Japans größter Pharmahersteller, verbucht für das Geschäftsjahr 2008 (1. April 2008 bis 31. März 2009) einen Umsatzanstieg um zwölf Prozent auf 1538 Milliarden Yen (11,79 Milliarden Euro). Der Nettogewinn ging im gleichen Zeitraum um 34 Prozent auf 234,4 Milliarden Yen (1,8 Milliarden Euro) zurück. Die Forschungsausgaben stiegen um 64 Prozent auf 453 Milliarden Yen (3,47 Milliarden Euro).

Mehr zum Thema

„Bundesbericht Forschung und Innovation 2020“

Krebsforschung soll EU-weit Fahrt aufnehmen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Versorgungslücken

Kinder-Versorgung steckt noch in den Kinderschuhen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Arztpraxen

Störung in der Telematikinfrastruktur hält an

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden