Unternehmen

Veröffentlicht:

Wyeth bietet Therapeutika in den Indikationsbereichen Zentrales Nervensystem, Rheumatologie, Dermatologie, Antiinfektiva, Onkologie, Transplantationsmedizin, Hämophilie, Frauengesundheit und Knochenstoffwechsel an, außerdem Impfstoffe sowie rezeptfreie Präparate.

Führende Produkte sind das Antidepressivum Trevilor® (Venlafaxin), ein Serotonin- und Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer, der Pneumokokken-Impfstoff Prevenar® und der lösliche Tumornekrosefaktor-alpha- Rezeptor Enbrel® (Etanercept), unter anderem gegen rheumatoide Arthritis und Psoriasis.

Mitte Juli 2008 führte Wyeth Relistor® (Methylnaltrexon) in Deutschland ein, zur Therapie bei Patienten mit opioidinduzierter Ob-stipation, die unzureichend auf Laxanzien ansprechen. Seit Ende 2007 ist mit dem mTOR-Inhibitor Torisel® (Temsirolimus) ein neues Wirkprinzip zur Behandlung bei fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom verfügbar. Die Zulassung gegen Mantelzell-Lymphom ist beantragt.

Mehr zum Thema

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter