NRW

Über 2000 Verfahren zur Arzt-Anerkennung

Veröffentlicht:

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen gab es im Zeitraum 1. Juni 2013 bis 31. Mai 2014 insgesamt 2073 Verfahren zur Anerkennung der Berufsqualifikationen ausländischer Ärzte.

Eine Erfassung der Ärzte nach Fachrichtung und Herkunftsland erfolgte dabei nicht. Das teilte das Landesgesundheitsministerium in der Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Susanne Schneider und Ingola Schmitz mit.

91 der Verfahren wurden nicht erfolgreich beendet - in 74 Fällen nahmen die Ärzte den Approbationsantrag zurück, in 17 bestanden sie die Kenntnisprüfung endgültig nicht. Die Anerkennungsverfahren dauern durchschnittlich knapp vier Monate. In NRW ist das den Verfahren zugrundeliegende Gesetz im Juni 2013 in Kraft getreten. (iss)

Mehr zum Thema

Klimawandel in Curricula

Ärztetag fasst zahlreiche Beschlüsse zur Weiterbildung

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der WHO: „Ich bin tief besorgt über die Ausbreitung der Affenpocken, die nun in mehr als 50 Ländern nachgewiesen wurden“. (Archivbild)

© Salvatore Di Nolfi / KEYSTONE / dpa

Gehäufte Infektionen

WHO: Affenpocken keine internationale Notlage