Berufung zum 1. April

Uniklinik Köln: Professorin Beate Müller leitet neues Institut für Allgemeinmedizin

Auch die Uniklinik Köln hat jetzt ein Institut für Allgemeinmedizin. Leitung und Lehrstuhl übernimmt Beate Müller. Neben Patientensicherheit will sie auch den Klimawandel thematisieren.

Veröffentlicht:
Neue Professorin für Allgemeinmedizin in Köln: Beate Müller.

Neue Professorin für Allgemeinmedizin in Köln: Beate Müller.

© Michael Wodak / MedizinFotoKöln

Köln. Die Universitätsklinik Köln hat endlich auch ein Institut für Allgemeinmedizin. Die neue Einrichtung wird seit dem 1. April 2022 von Professorin Beate Müller geleitet. Sie übernimmt die neu eingerichtete W3-Professur für Allgemeinmedizin an der Uniklinik und der Medizinischen Fakultät in Köln.

Die 37-jährige Müller war seit 2017 Leiterin des Arbeitsbereiches Patientensicherheit am Institut für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie ist seit dem Jahr 2020 Fachärztin für Allgemeinmedizin und war neben der wissenschaftlichen Tätigkeit in einer hausärztlichen Praxis in Offenbach tätig.

Allgemeinmedizin für Forschung und Versorgung

Zu den Schwerpunkten ihrer Tätigkeit gehören neben der Patientensicherheit die Rolle der Hausarztpraxis im Klimawandel und digitale Gesundheitsanwendungen in der Hausarztpraxis. Der Klimawandel und seine Folgen sollen auch in den Sprechstunden der neuen Hochschulambulanz Allgemeinmedizin in den Blick genommen werden. „Wir überprüfen beispielsweise in der Sommerzeit die Medikationspläne der Patientinnen und Patienten strukturiert darauf, ob sie an die Hitzeperioden angepasst werden sollen“, erläutert Müller.

Die Sprechstunden sollen forschend begleitet werden, kündigt sie an. „Das Ziel ist es, praxisnahe Konzepte zu entwickeln, die für andere Praxen als Blaupause dienen können.“

An der Uniklinik Köln gab es bislang lediglich einen Schwerpunkt Allgemeinmedizin mit dem Fokus auf der Lehre. „Mit dem neuen Institut hält die Allgemeinmedizin nun auch Einzug in Krankenversorgung und Forschung“, sagt der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor des Hauses Professor Edgar Schömig. (iss)

Mehr zum Thema

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Sonderberichte zum Thema

Nichtkleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC)

Deeskalation der Radiochemotherapie beim NSCLC im Stadium III

Sonderbericht | Beauftragt und finanziert durch: AstraZeneca GmbH, Hamburg

ADHS und Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Guter Schlaf durch schnell freisetzendes Melatonin

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Medice Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG, Iserlohn
Abb. 1: Reduktion der Schubrate bei kürzlich diagnostiziertene, therapienaiven Patientinnen undPatienten in den Zulassungsstudien und der offenen Verlängerungsstudie

© Springer Medizin Verlag GmbH, modifiziert nach [3]

Aktive schubförmige Multiple Sklerose

6-Jahres-Daten bestätigen anhaltende Wirksamkeit von Ofatumumab

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Novartis Pharma Vertriebs GmbH, Nürnberg
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Jürgen Windeler im Interview

„Das Gesundes-Herz-Gesetz ist völlig gaga!“

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Nächste Woche erste Lesung im Bundestag

Linkes Bündnis nennt Lauterbachs Klinikpläne Etikettenschwindel

Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft