AIDS-Versorgung

ViiV hilft Großstädten

Veröffentlicht: 02.06.2016, 10:39 Uhr

LONDON. Das ausschließlich auf Entwicklung und den Vertrieb von HIV-Medikamenten spezialisierte Pharmaunternehmen ViiV Healthcare ist eine Kooperation mit der internationalen Vereinigung der Anbieter von AIDS-Versorgung (IAPAC) eingegangen.

Im Zuge der Zusammenarbeit soll weltweit 16 Großstädten, die an der 2014 gestarteten, sogenannten "Fast-Track-Cities-Initiative" teilnehmen, geholfen werden, ihre HIV-Programme zu verbessern und auszubauen. In diesen Städten, heißt es, sei die HIV-Prävalenz besonders hoch.

Konkret handelt es sich um Amsterdam, Atlanta, Bangkok, Brüssel, Bukarest, Buenos Aires, Dar es Salaam, Denver, Durban, Genf, Kingston, Miami, Nairobi, Paris, Rio de Janeiro und San Francisco. (cw)

Mehr zum Thema

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden