Health-IT

Web-Portal unterstützt bei Softwaresuche

Heute startet der Bundesverband Gesundheits-IT ein neues Web-Portal. Ziel ist es, Praxen und Kliniken bei der Suche nach einem passenden IT-System zu unterstützen.

Veröffentlicht:

BERLIN. Pünktlich zum April startet der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) ein Internetportal für Informationstechnik (IT) im Gesundheitswesen.

Mit der neuen Anlaufstelle für Infos rund um die Health-IT will der bvitg vor allem Gesundheitseinrichtungen wie Praxen und Kliniken bei der Suche nach dem passenden IT-System unterstützen.

"Mit dem Healt-IT-Portal haben wir eine Plattform geschaffen, die Entscheidern und Interessenten zu jeder Zeit und an jedem Ort einen herstellerneutralen Branchenüberblick liefert", so bvitg-Geschäftsführer Ekkehard Mittelstaedt.

Ganz konkret bietet das Portal Ärzten und Kliniken eine Produkt- und Herstellersuche, die den Suchenden über zahlreiche Filterfunktionen anhand detaillierter Kriterien direkt zu einer Auswahl passender Produkte und deren Hersteller führen soll, berichtet der Verband.

Die entsprechenden Einträge seien jeweils mit umfangreichen Informationen und Beschreibungen verknüpft.

Zusätzlich soll das Portal aktuelle Themen der Branche aufgreifen und eine Übersicht über Termine und Veranstaltungen liefern (reh)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz

Sekundärnutzung ein Gebot der Stunde!

Initiative gestartet

Allianz forciert Gesetz zur Gesundheitsdatennutzung

Das könnte Sie auch interessieren
Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

© [M] Scherer: Tabea Marten | Spöhrer: privat

„EvidenzUpdate“-Podcast

Digitalisierung? „Muss für Ärzte einen Mehrwert bieten!“

Digitalisierung und Datenschutz pandemiekonform: SVR-Vorsitzender Professor Ferdinand Gerlach (li.) am 24. März in Berlin bei der Vorstellung des Ratsgutachtens und der Bundesdatenschutzbeauftragte Professor Ulrich Kelber (re.) einen Tag später bei der Vorlage seines Tätigkeitsberichts.

© [M] Gerlach: Wolfgang Kumm / dpa | Kelber: Bernd von Jutrczenka / dpa

„ÄrzteTag“-Podcast

„Wir verlangen Digitalisierung mit Gehirnschmalz!“ (Streitgespräch Teil 1)

Thorsten Kaatze, kaufmännischer Direktor am Uniklinikum Essen

© UK Essen

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein „Kochrezept“ für die Digitalisierung einer Uniklinik

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro