Nacktfotos für Brustvergrößerung

Wettbewerbshüter stoppen erneut Op-Verlosung

Veröffentlicht:

BAD HOMBURG. Die Wettbewerbszentrale ist nach eigenen Angaben erneut mit Erfolg gegen eine Op-Verlosung vorgegangen. Ein Radiosender habe zusammen mit einem Chirurgen eine Brustvergößerung ausgelobt. Hörerinnen sollten dazu Fotos ihrer Oberweite an den Sender schicken.

Auf die Beanstandung hin habe sich der Sender zur Unterlassung verpflichtet. Die Wettbewerbszentrale verweist auf Verbote des Heilmittelwerbegesetzes.

Der jüngste Fall ist nicht der erste dieser Art. Die Zentrale hatte schon früher ähnliche Aktionen abgemahnt, so unter anderem eine Klinik, die eine Augenlaser-Op verschenken wollte, Zahnärzte, die mit einer "Botox-Party" warben oder eine Discothek, die gleichfalls eine Brustvergrößerung verlosen wollte. (cw)

Mehr zum Thema

Cybersicherheit

gematik sieht TI auf der sicheren Seite

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Organspendeausweis: Mehr Bürger sollen sich Gedanken machen über die Möglichkeit der Organ- und Gewebespende.

Reformpläne geraten ins Stocken

Organspende: Großer Bedarf an Aufklärung, aber kaum Geld