Prozessbeginn

Zahnarzt-Ehepaar als Drogenhändler?

Veröffentlicht:

KREFELD. Wegen Drogenhandels und -anbaus müssen sich ein Zahnarzt und seine Frau vor dem Amtsgericht in Krefeld verantworten. Nach übereinstimmenden Medienberichten war in einer von ihnen vermieteten Wohnung eine Plantage mit 1300 Cannabispflanzen entdeckt worden.

Diese seien mit einem Gesamtgewicht von 53,5 Kilogramm und einem Wirkstoffgehalt von 8,1 Kilogramm THC bei einer Durchsuchung im Januar 2014 sichergestellt worden, meldete die Westdeutsche Zeitung.

Der 34-jährige Mieter, der bereits als Plantagenbetreiber zu fünf Jahren Haft verurteilt worden war, hatte das Paar schwer belastet. Die Verteidigerin des 51-jährigen Zahnarztes sagte am Rande der Verhandlung am Montag, die Anklage fuße auf einem Racheakt des Mieters.

Ein vom Zahnarzt beauftragter Privatdetektiv habe die Plantage entdeckt und davon mit Einverständnis seines Auftraggebers einem Polizisten berichtet. Die Staatsanwaltschaft sah dies anders und brachte das Ehepaar vor Gericht.

Dort schwiegen beide zu den Vorwürfen. Bis Mitte Juni sind noch drei weitere Verhandlungstage angesetzt. (dab)

Mehr zum Thema

Verstöße gegen Corona-Maßnahmen

Brandenburg: Gut eine Million Euro aus Corona-Strafen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Dame, die auf einen Bildschirm schaut und vor sich ein Smartphone in einer Halterung hat, wischt sich eine Träne von der Wange. Online-Therapie: Als Add-on-Therapie und zur Überbrückung der Wartezeit auf einen Therapieplatz hat sie ihren Stellenwert.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Angststörungen: Online-Therapie in Leitlinie aufgenommen

Personen unterschiedlichen Geschlechts und verschiedenen Alters bei der Gymnastik mit Gymnastikbällen.  Prävention sollte künftig eine stärkere Rolle spielen, fordern Bürger und Gesundheitsexperten. Aus dem „Krankheitssystem“ solle ein „echtes Gesundheitssystem“ werden.

Robert Bosch Stiftung will Neustart

„Echtes Gesundheitssystem“ statt „Krankensystem“