Ärzte Zeitung online, 30.05.2019

Video-Interviews

13 Fragen an das neue BÄK-Präsidium

Dr. Klaus Reinhardt, Dr. Heidrun Gitter und Dr. Ellen Lundershausen leiten nun die Geschicke der Bundesärztekammer. In Video-Interviews sprechen die frisch Gewählten über die wichtigsten Herausforderungen und Ziele.

MÜNSTER. Die Bundesärztekammer hat eine neue Führungsspitze: Gewählt wurden Dr. Klaus Reinhardt zum Präsidenten sowie Dr. Heidrun Gitter und Dr. Ellen Lundershausen zu seinen Stellvertreterinnen. In Video-Interviews mit der „Ärzte Zeitung“ sprechen die drei frisch gebackenen Vorstände über die Ziele ihrer Arbeit.

Sechs Fragen an den neuen BÄK-Präsidenten Reinhardt

Dr. Gitter benennt die größten Herausforderungen

"Wir sind keine Angestellten der Kassen, sondern alleine dem Patientenwohl verpflichtet" - mit diesem Appell gab Dr. Heidrun Gitter, neu gewählte Vize-Präsidentin der Bundesärztekammer, die Richtung ihrer Amtszeit vor. Außerdem auf ihrer Liste: mehr Zeit für die Kommunikation mit den Patienten.

BÄK-Vize Dr. Gitter über die Herausforderungen

Dr. Lundershausen wünscht starke Selbstverwaltung

Eine starke und selbstbewusste Selbstverwaltung - das ist die Antwort von Dr. Ellen Lundershausen auf Restriktionen durch den Gesetzgeber. Außerdem wichtig: Die Nachwuchsförderung und der Kommerzialisierung entgegen zu wirken, betont die frisch gewählte Vize-Präsidentin der Bundesärztekammer im Video-Interview.

BÄK-Vize Dr. Lundershausen will starke Selbstverwaltung

Lesen Sie dazu auch:
Montgomerys Nachfolge geklärt: Reinhardt ist neuer BÄK-Präsident
Porträt: Ein BÄK-Präsident, der streitet und verbindet
Video-Interviews: 13 Fragen an das neue BÄK-Präsidium
Kommentar: Neues Trio, neue Chance
Ärztetag: Die BÄK-Wahl in Tweets
Bildergalerie zur Wahl: Trubel und Jubel
Nach acht Jahren an der BÄK-Spitze: Montgomerys Ägide endet

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Erst erhöhter Blutdruck – später kleineres Gehirn

Eine schlechte Blutdruckeinstellung im mittleren Alter könnte späte Folgen haben: Forscher fanden bei Patienten mit Bluthochdruck Jahrzehnte später häufiger Hirnveränderungen. mehr »

Psychische Leiden häufiger bei dicker Luft

Liegt Depression in der Luft? Es gibt Hinweise, dass eine miese Luftqualität das Risiko für schwere psychische Erkrankungen erhöht. mehr »

PrEP-Kapitel neu im EBM

HIV-Präexpositionsprophylaxe (PrEP) als Kassenleistung: Nun stehen die erforderlichen EBM-Abrechnungsziffern fest. mehr »