Ärzte Zeitung, 03.09.2008

Preis ausgelobt für praxisrelevante, klinische Projekte

NEU-ISENBURG (ikr). Die Medica Deutsche Gesellschaft für interdisziplinäre Medizin vergibt den Medica-Förderpreis für interdisziplinäre Projekte in der Medizin.

Der mit 5000 Euro dotierte Preis soll praxisrelevante, klinische Projekte auszeichnen, die sich im laufenden Jahr entweder durch medizinische, strukturelle oder gesundheitspolitische Aspekte fachübergreifend verbinden. Erste Erfahrungen und Ergebnisse sollen verfügbar sein.

Der Preis wird von der Zeitschrift "klinikarzt" gestiftet. Er wurde von der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Klinische Medizin (2007 in der Medica aufgegangen) erstmals 2004 verliehen. Bewerbungen sollten bis zum 15. September eingereicht werden. Die Unterlagen sollten geschickt werden an die Geschäftsstelle der Medica Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin, Postfach 70 01 49, 70597 Stuttgart.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »