Ärzte Zeitung, 11.10.2007

Spenderlunge okay trotz falscher Blutgruppe

HANNOVER (cben). Auch Lungen können offenbar transplantiert werden, wenn Blutgruppe von Spender und Empfänger nicht kompatibel sind.

An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erhielt eine Patientin mit der Blutgruppe 0 die Lunge einer Spenderin mit der Blutgruppe AB. Per Immunabsorption wurden daher vor und nach Op AB-Antikörper aus dem Blut der Organempfängerin entfernt. Der Patientin geht es inzwischen gut.

Mit dieser erfolgreichen Lungentransplantation hat die MHH einen Präzedenzfall geschaffen. Zwar ist eine Transplantation bei Blutgruppenunverträglichkeit nach dem Transplantationsgesetz erlaubt. Doch kam das für eine Lunge noch nie vor. Das Verfahren war für die MHH aufwändig. Die Kollegen wünschen sich deshalb eine neue Richtlinie der Kommission der Bundesärztekammer.

Topics
Schlagworte
Chirurgie (3340)
Organisationen
Bundesärztekammer (3950)
MHH (751)
Krankheiten
Transplantation (2187)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Dicker Hals = dickes Risiko fürs Herz

Nicht nur ein dicker Bauch spricht Bände – der Halsumfang eignet sich ebenfalls, um das kardiovaskuläre Risiko abzuschätzen. mehr »

Junge Ärzte müssen etwas zur Versorgung auf dem Land beitragen!

Politik und Verbände mühen sich ab, um junge Ärzte für die Versorgung auf dem Land zu begeistern. Blogger Dr. Jonas Hofmann-Eifler sieht die Verantwortung ein Stück weit auch bei sich und seinen Kollegen. mehr »

MDK lehnt Pflegeanträge seltener ab

Kommen die Pflegereformen bei den Versicherten an? Neuen Zahlen zufolge fallen weniger Antragssteller durchs Raster und erhalten somit Leistungen. mehr »