Ärzte Zeitung, 20.04.2012

Springer CME-Award Der Internist verliehen

WIESBADEN (eb). Bereits zum achten Mal zeichnet Springer Medizin die beste Weiterbildungsarbeit aus, die innerhalb eines Jahrgangs in der Zeitschrift "Der Internist" erschienen ist.

Verliehen: Springer CME-Award Der Internist

PD Dr. Henning Wittenburg erhält den Springer CME-Award Der Internist von Professor Elisabeth Märker-Herrmann überreicht.

© Sven Bratulic

Den Preis im Wert von 3.000 Euro erhielt PD Dr. Henning Wittenburg, Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Gastroenterologie und Rheumatologie des Universitätsklinikums Leipzig, beim Internistenkongress.

Die Arbeit von Wittenburg und seinen Koautoren Dr. Ulrike Tennert und Professor Thomas Berg - erschienen in "Internist" 2011; 52: 1061-1072 - wurde als didaktisch hervorragender Beitrag mit hoher Praxisrelevanz prämiert.

Er gibt einen Überblick über Komplikationen, die im Zusammenhang mit einer Leberzirrhose vorkommen können und mit einem signifikanten Letalitätsrisiko assoziiert sind.

Es werden unter anderem konkrete Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie von Komplikationen wie etwa der Ösophagusvarizenblutung oder Aszites ausgesprochen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »