Ärzte Zeitung, 09.03.2009

Dicke Frauen haben nicht weniger Sex als dünne

NEU-ISENBURG (ikr). Was das Sexualleben betrifft, unterscheiden sich dicke Frauen offenbar keineswegs von schlanken. Das hat jetzt eine US-amerikanische Studie ergeben, in der BMI und Sexualverhalten von Frauen im Alter zwischen 15 und 44 Jahren analysiert wurden (Obstet Gynecol 112, 2008, 586). Übergewichtige (BMI > 25 m / kg

2

) und adipöse Frauen (BMI > 30 m / kg2

) haben demnach eine ähnliche sexuelle Orientierung wie normalgewichtige Frauen (BMI < 25 m / kg2

): Die drei Gewichtsgruppen unterschieden sich nicht wesentlich im Alter beim ersten Geschlechtsverkehr, in der Häufigkeit der heterosexuellen Kontakte sowie in der Zahl der männlichen Sexualpartner.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »