Ärzte Zeitung, 16.06.2006

Immuntherapien sind meist erfolgreich

WIEN (dpa). Immuntherapien gegen Pollen-Allergien erzielen heute bei etwa 80 Prozent aller behandelten Erwachsenen einen dauerhaften Erfolg. Bei Kindern ist die Wirkung sogar noch größer, sagt der Wiener Allergologe Dr. Zsolt Szépfalusi.

"Sie reagieren offenbar besser, weil ihr eigenes Immunsystem noch nicht ausgereizt ist", erläuterte Szépfalusi beim 25. Kongreß der Europäischen Akademie für Allergologie und klinische Immunologie.

Von einer Heilung der Allergien könne man allerdings heute noch nicht sprechen. Die besten Behandlungserfolge erzielen Allergologen nach Angaben Szépfalusis heute mit etwa 95 Prozent bei der Immuntherapie gegen Insektengift-Allergien. Doch unterziehen sich nur 20 Prozent der Betroffenen einer Immuntherapie, wie die Privatdozentin Franziska Rueff aus München sagt.

Topics
Schlagworte
Allergien (1155)
Krankheiten
Allergien (3126)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »