Ärzte Zeitung online, 16.08.2019

Webinar-Angebot

Dermatologe erklärt Umgang mit Fillern

In einem Webinar für Fachärzte aus den Bereichen Ästhetische Medizin und Dermatologie erläutert ein führender Experte für die Anwendung von injizierbaren Fillern und Botulinumtoxin, die optimalen Injektionstechniken.

FRANKFURT AM MAIN. Um Fachärzten aus den Bereichen Ästhetische Medizin und Dermatologie bei der Fortbildung wie auch der Auffrischung von Fachwissen zu unterstützen, gibt es eine neue personalisierte online Fortbildungsplattform des Allergan Medical Institute (AMI). Gemeinsam mit Dr. Mauricio de Maio, Facharzt für Plastische Chirurgie aus Brasilien und Experte bei der Anwendung von injizierbaren Fillern und Botulinumtoxin, bietet das AMI 2019 nun erstmals ein Webinar an, wie Allergan mitteilt . Dabei geht es unter anderem um die MD Codes™-Konzepte zur Konturierung des „lower face“: 7-Point Shape für Frauen und 9-Point Shape für Männer.

Generell können sich nach Mitteilung des Unternehmen Fachärzte auf der Fortbildungsplattform registrieren und ein individuelles Ausbildungscurriculum anhand zahlreicher Online-Module mit praxisorientierten Videostreamings zusammenstellen. Auf Basis der Interessen und Kenntnisse des Arztes werde das Curriculum in einzelne Lerneinheiten gegliedert. Webinare seien als interaktives e-Learning-Tool aufgebaut, die Wissen zu den Produkten, Filler-Behandlungen und Patientenanalysen vermittelten. Zudem werden die einzelnen Lernmodule mit praxisorientierten Online-Videostreamings begleitet.

Anmeldungen zum ersten Webinar am 12.09.2019 sind ab sofort möglich unter www.allerganmedicalinstitute.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Warum KHK-Kranke ihre Arznei weglassen

Mangelnde Therapietreue ist in der Sekundärprävention der koronaren Herzkrankheit ein großes Thema. Bei jedem dritten Patienten steckt nicht nur Vergesslichkeit dahinter. mehr »

Die Tücken der Videosprechstunde

Videosprechstunden sind im Kommen, bieten aber auch Einfallstore für Hacker. Sicherheitsexperten erläutern, welche das sind und wie sich Ärzte davor schützen können. mehr »