Ärzte Zeitung, 22.11.2010

Falle für Wachstumsfaktor bessert die Sehschärfe

BERLIN (ars). Ein neues Medikament gegen die feuchte altersbedingte Makuladegeneration ist dem bisherigen Goldstandard Ranibizumab mindestens gleichwertig: Bei 95 Prozent der Patienten war die Sehkraft nach einem Jahr mindestens erhalten geblieben, wie zwei parallele Phase-III-Studien ergaben (VIEW 1 und 2).

Mit dem Wirkstoff - VEGF Trap-Eye - war die Besserung der Sehschärfe sogar signifikant höher als mit dem Kontrollpräparat, teilt das Unternehmen Bayer HealthCare mit. Es sei geplant, die Zulassung für die Aflibercept-Lösung im ersten Halbjahr 2011 zu beantragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personaluntergrenzen – eine Milchmädchenrechnung?

Wie lässt sich der Pflegenotstand mindern und wie hilfreich sind dazu Pflegeuntergrenzen? Im Vorfeld des Springer Kongress Pflege, der morgen eröffnet wird, diskutierten Experten bereits heute kontrovers zu diesem Thema. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »