Ärzte Zeitung, 18.03.2013
 

Kommentar

Diabetiker lassen sich heilen

Von Wolfgang Geissel

Gesunde Ernährung, Abnehmen und viel Bewegung: Es gibt keine Arznei gegen Typ-2-Diabetes, die nur im entferntesten an die Wirksamkeit der Basismaßnahmen heranreicht. Wie eng gerade die Ernährung mit Typ-2-Diabetes zusammenhängt, verdeutlichen Ergebnisse der bariatrischen Chirurgie etwa mit Magenbypass.

Die adipösen Patienten mit Diabetes werden in der Regel direkt nach dem Eingriff - nach dem nur noch eine schmale Kost möglich ist - normoglykämisch. Bei vielen können danach Antidiabetika (über Jahre) komplett abgesetzt werden. Einige hoch motivierte Patienten schaffen es aber auch ohne bariatrische Eingriffe, mit einer radikalen Änderung ihres Lebensstils die Zuckerkrankheit komplett wegzutherapieren.

Systematische Untersuchungen zu Erfolg versprechenden Strategien gibt es allerdings bisher nicht. Es ist daher sehr zu begrüßen, dass sich die "Stiftung Chancen bei Diabetes" der "Deutschen Diabetes Stiftung" nun diesem Thema widmen will. Gesucht werden Patienten, damit sie als Diabetes-Champions anderen als Vorbild dienen können.

Die Option einer möglichen Heilung kann für Betroffene ein Ansporn sein, sich gesund zu verhalten. Und auch wer dieses Ziel nicht erreicht, wird auf jeden Fall vom gesunden Lebensstil profitieren.

Lesen Sie dazu auch:
Champions gesucht: Wer hat Diabetes besiegt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Onkologen und IQWiG uneins über Nutzen von Gentests

Sind Gentests hilfreich für Brustkrebspatientinnen bei der Therapieentscheidung? Die aktuelle Einschätzung von Onkologen und IQWiG geht hier auseinander. mehr »

Keine Herzgeräusche im Stehen – kein Herzfehler

Mit einer simplen Methode können Ärzte pathologische von physiologischen Herzgeräuschen bei Kindern unterscheiden. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

15 Jahre nach der hochemotionalen Debatte um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen fürchten Forscher durch das Stammzellgesetz Nachteile in Deutschland. mehr »