Ärzte Zeitung, 14.07.2010

Drei Forscher erhalten für 2010 Wissenschaftspreise

MÜNCHEN (eb). Als Anerkennung für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten aus der medizinischen Grundlagen- und klinischen Forschung hat die GlaxoSmithKline-Stiftung die diesjährigen Wissenschaftspreise an drei Wissenschaftler vergeben, die neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Immunologie und der Herz-Kreislauf-Forschung gewonnen haben.

Den mit 10 000 Euro dotierten Preis für "Medizinische Grundlagenforschung" hat Professor Velt Hornung vom Institut für Klinische Chemie und Pharmakologie des Universitätsklinikums Bonn erhalten. Den Preis für "Klinische Forschung", der mit 10 000 Euro dotiert war, erhielten Professor Stefanie Dimmeler und Dr. Angelika Bonauer vom Institut für Kardiovaskuläre Regeneration, Zentrum für Molekulare Medizin der Universität Frankfurt am Main.

Die Kandidaten für die Wissenschaftspreise werden durch Vertreter naturwissenschaftlicher oder medizinischer Fakultäten, der Max-Planck-Institute oder Fachgesellschaften nominiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »