Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 18.03.2013

Leitartikel

Omega-3-Fettsäuren: Die Struktur ist wichtig!

Es ist Zeit aufzuhören mit Diskussionen über die Wirkungen von Omega-3-Fettsäuren, über ihren Nutzen, über Sinn und Unsinn von Metaanalysen zu diesem Thema. Omega-3-Fettsäuren müssen behandelt werden wie Medikamente!

Von Thomas Meißner

051a0201_4357075-A.jpg

Fettsäuren in Fischölkapseln können eine andere Struktur haben als die in Nährlösungen.

© flashpics / fotolia.com

Wenn nach Jahrzehnten und nach angeblich etwa 17.000 Studien die Datenlage zu präventiven oder therapeutischen Effekten der Omega-3-Fettsäuren als "heterogen" beschrieben wird, dann muss das Gründe haben. Mindestens zwei solcher Gründe haben gerade Wissenschaftler aus Jena gemeinsam mit US-amerikanischen und chinesischen Kollegen aufgeklärt.

Erstens konnten der Biophysiker Professor Stefan H. Heinemann und Professor Toshinori Hoshi von der University of Pennsylvania mit ihren Teams erstmals molekulare Mechanismen beschreiben, die der blutdrucksenkenden Wirkung von Docosahexaensäure (DHA) zugrunde liegen (PNAS 2013, online 4. März). Und dann gab es bei den Versuchen noch eine Überraschung ...

Jetzt gleich lesen ...Jetzt gleich lesen ...

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »