Ärzte Zeitung, 13.10.2006

Kompetenznetz Vorhofflimmern weiter gefördert

MÜNSTER (eb). Das Kompetenznetz Vorhofflimmern erhält weiterhin Fördermittel vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BFMT. Die erste Phase der Förderung hatte im Gründungsjahr 2003 begonnen.

Für den jetzt einsetzenden zweiten Abschnitt wurden nach einer Mitteilung der Initiative bis 2008 insgesamt 5,7 Millionen Euro bewilligt. Die Zentrale des Kompetenznetzes ist an der Uniklinik Münster angesiedelt.

Wichtigstes Projekt ist ein bundesweites Register. Dort sind schon Daten von mehr als 10 000 Patienten mit Vorhofflimmern gespeichert. Die Zahlen sollen Aufschluß geben über die Versorgung in Deutschland und als Basis für epidemiologische Studien dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »