Ärzte Zeitung, 02.09.2010

Kampagne gegen Apoplexien durch Vorhofflimmern

STOCKHOLM (eb). Der Startschuss für "1 Mission 1 Million - Getting to the Heart of Stroke" ist gefallen. Die weltweite Kampagne hat zum Ziel, bis zu 1 Million durch Vorhofflimmern bedingte Schlaganfälle zu verhindern, indem sie die öffentliche Wahrnehmung und das Verständnis für die Erkrankung verbessert.

Die Initiative, von Boehringer Ingelheim unterstützt, ist die erste ihrer Art. Sie ruft dazu auf, Projektvorschläge einzureichen, durch die Patienten mit Vorhofflimmern besser über das erhöhte Risiko für Schlaganfälle informiert werden können, um so das Bewusstsein dafür zu stärken und das Management der Erkrankung zu bessern.

Die Projekte werden von Experten zu Vorhofflimmern geprüft, anschließend wird öffentlich darüber abgestimmt. So werden bis zu 32 Projekte ausgewählt, die eine Förderung aus dem verfügbaren Preisgeld in Höhe von insgesamt 1 Million Euro erhalten. Fachpersonal kann sich auf der Webseite registrieren.

www.heartofstroke.com

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Stärkung der Organspende – Sogar Grüne loben Spahn

Klare Verantwortlichkeiten, bessere Refinanzierung: Der Bundestag bewertet das geplante neue Organspende-Gesetz positiv. Doch die Grundsatzdebatte kommt erst noch. mehr »

Deutsche ernähren sich schlecht

Tödliche Infarkte und Schlaganfälle durch schlechte Ernährung: Deutschland nimmt hier unter den Ländern mit westlichem Lebensstil einen traurigen Spitzenplatz ein. mehr »

Fallwert steigt um 2,6 Prozent

Die Entwicklung der Arzthonorare tendiert in der GKV-Regelversorgung weiter nach oben – jedenfalls laut den jüngst verfügbaren Zahlen. mehr »