Ärzte Zeitung, 29.01.2008

Studie mit Arznei gegen sexuelle Unlust bei Frauen

NEU-ISENBURG (ple). Kollegen der Abteilung Gynäkologische Psychosomatik am Uniklinikum in Bonn suchen für eine Studie Frauen mit vermindertem sexuellem Interesse oder mangelnder Erregbarkeit.

In dieser internationalen Studie soll ein Medikament gegen vermindertes sexuelles Verlangen bei Frauen geprüft werden, wie die Universität mitteilt. Die Störung wird als Hypoactive Sexual Desire Disorder (HSDD) bezeichnet. Die Studie dauert etwa sechs Monate und enthält sieben Untersuchungs- und Gesprächstermine. Teilnehmen können Frauen, die mindestens 18 Jahre alt und noch nicht in den Wechseljahren sind.

Interessentinnen können sich bei Dr. Alexandra Gottmann oder Valenka Dorsch melden: Telefon: 0228/28 71 47 37 (bis 13 Uhr) und 0228/28 71 63 92 (danach), E-Mail: alexandra.gottmann@ukb.uni-bonn.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Asthma – oder nur zu dick?

Wenn keuchende, schwer übergewichtige Patienten in der Praxis über "Asthma" klagen, ist Vorsicht geboten. Denn oft sind die Symptome kein pneumologisches Problem. mehr »

WHO veröffentlicht die ICD-11

Nach 26 Jahren hat die Weltgesundheitsorganisation die Klassifikation der Todesursachen und Krankheiten auf eine neue Grundlage gestellt. Die ICD-11 ist am Montag veröffentlicht worden. mehr »

Warum Patienten aggressiver werden

Dass Patienten Ärzte verbal angreifen und bedrohen, kommt in Deutschland immer häufiger vor. Die Gründe dafür sind vielfältig. Vielerorts wappnen sich Mediziner in Praxen und Kliniken gegen die stärker aufkommende Gewalt. mehr »