Ärzte Zeitung, 17.06.2009

Welt-Aids-Tag 2009: UN fordern Therapie für alle

NEW YORK (dpa). Eine Aidstherapie für alle Betroffenen und das Recht aller Menschen auf Schutz vor dem HI-Virus fordern die Vereinten Nationen mit dem Motto des diesjährigen Welt-Aids-Tages: "Universal Access and Human Right". Der Welt-Aids-Tag wird seit 1988 jedes Jahr am 1. Dezember begangen.

Mit dem jüngsten Motto verbindet die Organisation den Appell an alle Welt, Gesetze abzuschaffen, die Homosexuelle und andere Bevölkerungsgruppen mit hohem Infektionsrisiko diskriminieren. Nach UN-Angaben gibt es in etwa 84 der 192 UN-Mitgliedsländern auch heute noch Gesetze, die die Betroffenen benachteiligen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Prä-Op-Labor - Kein Einfluss auf den Bonus

Mit der Laborreform hat sich der Blick verstärkt auf das Prä-Op-Labor gerichtet. Das soll nicht auf die Laborkosten angerechnet werden. mehr »

So sieht die Gesundheitsversorgung in den 32 WM-Ländern aus

Bei der Fußball-WM in Russland sind die teilnehmenden Nationen mit hochkarätigen medizinischen Betreuerstäben am Start. Doch wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung in der Heimat aus? mehr »