Ärzte Zeitung, 29.06.2011

Viele sind HIV-infiziert, ohne es zu wissen

ATLANTA (ple). In den USA gibt es etwa 200.000 Menschen, die mit dem Aids-Erreger HIV infiziert sind, aber von ihrer Infektion nichts wissen.

Daran haben die Centers for Disease Control and Prevention in Atlanta aus Anlass des "National HIV Testing Day" in dieser Woche erinnert. Derzeit gibt in den USA 1,2 Millionen HIV-Positive.

Zum Vergleich: In Europa bleiben nach Angaben unter anderen des Robert Koch-Instituts bis zu 30 Prozent der HIV-Infektionen zunächst unerkannt. Etwa 19 Prozent der HIV-Infizierten haben bei der Diagnose bereits Zeichen der Immunschwäche.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchesters bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »

Wird die Apple Watch zum Herzrhythmus-Monitor?

Die neue Smartwatch von Apple verfügt über einen EKG-Sensor. Über eine weitere App erkennt sie Vorhofflimmern. Wie sehen mögliche Einsatzszenarien aus? mehr »

Abtreibungsgegner darf Ärzte nicht Mörder nennen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat einem katholischen Abtreibungsgegner Grenzen für Kritik an Ärzten aufgezeigt, die Schwangerschaftsabbrüche anbieten. mehr »